Julian Hanses kämpft um GT3-Cockpit

Die kommenden beiden Tage reist Julian Hanses zum Hockenheimring und tritt dort als einer von vier Fahrern beim GTC Race Sichtungstest an. Durch seine starken Leistungen in der diesjährigen GT4-Saison erhielt der Hildener die Einladung zum Sichtungstest.

Nach einer Vorstellung am Dienstagabend, geht es am Mittwoch auf die Rennstrecke. Vor einer Jury bestehend aus den Motorsportexperten Kenneth Heyer, Daniel Schwerfeld und Jörg van Ommen gilt es für Julian zu überzeugen. Die GT4-Piloten teilen sich dazu zwei Audi R8 LMS GT3, welche beim Sichtungstest durch das Team Car Collection eingesetzt werden. 

Der Sieger wird am Mittwochabend bekannt gegeben und bestreitet als GTC Race Förderpilot zwei Jahre die komplette Saison im GTC Race mit Sprint- und 60-Minuten-Rennen in einem GT3-Sportwagen kostenlos. “Das ist eine große Chance, welche ich nutzen möchte. Die diesjährige Saison ist mit dem Gewinn der GT4-Meisterschaft sehr gut gelaufen, als GTC-Förderpilot ausgewählt zu werden, wäre die Krönung für mich”, sagte der 25-jährige im Vorhinein. 

Leave a comment